Eine Einführung in die Blackjack-Regeln

Eine Einführung in die Blackjack-Regeln

Wenn Sie in ein Casino Blackjack Regeln gehen, werden Sie viele Black Jack Tische sehen. Das Spiel ist eine alter Casino Klassiker vielleicht ist dieser Ruhm auch Hollywood zu verdanken Blackjack ist in unzähligen Filmen und TV-Shows zu sehen. Außerdem ist Blackjack die beste Wahl um Geld zu gewinnen, da es nicht nur ein Glücksspiel ist, sondern auch ein Spiel der Fähigkeit und taktischen Entscheidungen. Der Spieler hat hier die Möglichkeit den Verlauf seines Spieles zu beeinflussen. Bevor Sie beginnen zu spielen, müssen Sie jedoch erst die Regeln kennen lernen.

Es geht um 21

Beim Blackjack spielt man immer gegen den Dealer, nicht gegen einen der anderen Spieler am Tisch. Um das Kartenzählen schwierig zu machen und für den eigenen Vorteil spielen Casinos immer eine Kombination von mehreren Kartendecks. Der Dealer zieht zwei Karten für sich und zwei an jeden Spieler. Die Karten, des Dealers liegen eine offen die andere mit dem Bild verdeckt. Der Dealer muss solange Karten ziehen bis die Summe seiner Karten 17 oder mehr erreicht.

Der Grundgedanke des Spiels ist sehr einfach, die Person, die den größten Kartenwert, ohne über 21 zu sein, hat gewonnen. Also, wenn Sie insgesamt 19 haben und der Dealer 17 dann gewinnen Sie. Wenn Sie 18 haben und der Dealer 22 dann ist er zu hoch und Sie gewinnen wieder.

Kartenwerte

Beim Blackjack, tragen die Karten von 2 bis 10 ihren Nennwert. Die Bildkarten (J, K, Q) sind alle als zehn bewertet. Ein Ass ist eine spezielle Karte, die als 1 oder 11 bewertet werden kann, abhängig von verschiedenen Situationen. Es ist Ihnen überlassen, wie Sie das Ass zählen möchten.
Zum Beispiel, wenn Sie ein Ass und einer 8 haben, so können Sie wählen, ob das Ass als 1 zählen, oder Sie können es als 11 zählen (insgesamt 19). Unnötig zu sagen, in diesem Szenario steigen Ihre Gewinnchancen, wenn Sie das Ass als 11 nehmen, da Sie möglichst nahe an 21 sind, ohne über 21 zu bekommen.

Hit oder bleiben

Sobald die ersten beiden Karten gespielt wurden, ist die Wahl beim Spieler, ob er eine weitere Karte möchte oder nicht. Es gibt keinen Zwang für weitere Karten.

Wenn Ihre ersten Karten eine 6 + 2 = 8 sind, dann sollten Sie eine weitere Karte nehmen da Sie ziemlich weit weg von 21 sind und es ist Fakt, dass die Karten des Dealers insgesamt besser sind. Um nach einer weiteres Karte zu fragen, sagen Sie zum Dealer “hit”. Wenn Sie einen Buben und 8 bekommen haben, so haben Sie insgesamt 18. Es empfiehlt sich hier, keine weitere Karte zu ziehen. Sicher, Sie könnten ein Ass, 2 oder 3 ziehen, aber die Chance diese karte zu bekommen ist gering und die Pleite des Dealers gibt Ihnen den Sieg sowieso. Vergessen Sie nicht, dass der Händler Kartenziehen muss, bis seine Karten 17 oder höher sind. Wenn Sie keine Karten mehr möchten sagen Sie „bleiben“.

Hände splitten

Wenn die anfängliche Hand, die Sie bekommen zwei gleiche Karten sind, dann können Sie wählen, ob Sie die Karten in zwei Blätter aufteilen. Die gleiche Wette basiert auf der neuen Hand und das Spiel läuft ganz normal, aber Sie haben zwei Hände zu einem Zeitpunkt.
Entscheidungsfindung und Strategieentwicklung ist Ihr Ansatz zum erfolgreichen spielen von Blackjack und die Kenntnis der Regeln, ist der erste Schritt in einem langen lern Prozesses.